BESCHREIBUNG:

RC-MS MOTORSEGELFLUG
Grundlage der Klasse RC-MS ist thermisches Segeln und eine vorbildliche Landung. Eigentlich müsste dies das Ziel jede Piloten sein. Beim Wettbewerb gelten allerdings verschärfte Bedingungen.

RC-MS - dies waren zu Urzeiten Segler mit Verbrennermotor, die nach wie vor auch noch teilnehmen können. Heute werden diese Modelle fast ausnahmslos mit Elektromotor betrieben. Mit eingeschränkter Energie von 6 Wmin pro 100g Modellgewicht darf der Motor maximal 22 Sekunden für den Steigflug betrieben werden. Damit erreicht das Modell etwa 150 Meter über Grund und dann wird gesegelt. Thermikkenntnisse und ökonomisches Fliegen werden gefordert. Natürlich sind auch Wind oder mangelnde Wetterverhältnisse eine Herausforderung.

Vor der 300sten Sekunde muss in einem  vorgegebenen Feld gelandet werden, um die Anflugs- und Landepunkte nützen zu können. Optimal ist eine schöne, den manntragenden Piloten nachgeahmte und angesagte Landung, die von zwei Punkterichtern bewertet wird.

Durch die Verwendung eines Limiters (z.B. UNILOG) kann die zu verbrauchende Energie im Vorfeld eingestellt werden und der Motor schaltet dann entsprechend ab. Der Energieverbrauch muss nach jedem Wertungsflug zahlenmäßig kontrollierbar sein. Ein zu hoch eingestelltes Limit, ein Überschreiten desselben um mehr als 2%, ein erneutes Einschalten des Motors oder andere bei Wettbewerben üblichen Kriterien mindern die mögliche Höchstpunktezahl. Bei mehr als 3 Durchgängen wird die Streichung des niedrigsten Teilergebnisses zugestanden.

Diese bewährte Klasse ist die fliegerische Basis jedes Motorsegler-Piloten.


Fragen zum Limiter:

Es kann vorkommen, dass der Limiter nach der Landung mehr Wmin anzeigt als als Limit eingestellt worden sind.
Der Grund liegt in den Ruheströmen, die bei manchen Reglern nach der Kalibrierung des Limiters und tw. auch unregelmässig auftreten.
Um dieses auszuschalten gilt es zwei Schritte zu beachten:
     * "Stromoffset = immer" einstellen. Damit prüft der Limiter etwaige Ruheströme und kalibiriert diese (ähnlich bei einer Waage).
               Bei  "Stromoffset = nie" tut er dies nie.
     * Tausch des Reglers! Bei mehr als 20 Auswertugnen von 5 verschiedenen Reglern hat sich gezeigt, dass zusätzliche
               Ruheströme des Reglers unregelmässig oder nach einer gewissen Zeitspanne auftreten, die der Limiter dann
               nicht als solche erkennt und diese dann summiert. Ein entsprechender Reglertausch hat hier Abhilfe geschaffen.

Für die Analyse ist das Grafikprogramm "LogView" sehr nützlich (http://www.logview.info/forum/index.php?pages/home/)              


Energiemessung:

Für die Klasse RC-MS hat sich das Unilog2-System von SM (https://www.sm-modellbau.de/UniLog-2-und-Zubehoer) besten bewährt.
Dafür sind notwendig:
            Unilog 2                     Art.nr: 3000
            Stromsensor               Art.nr: 2512     MPX
            Unidisplay                  Art.nr: 2400     mit Kabel
            Kurzes Kabel              Art.nr: 2558     2 Stk (4-polig) sind sehr dienlich - bleibt im Modell
Der Energieverbrauch muss nach der Landung ablesbar sein.
Empfehlenwerter Limitermodus: F5B / F5D

SD-Karte erneuern:
Alle neuen schnellen Micro SD Karten (Class 19) bis einschließlich 32 GB Größe sind im Dateisystem FAT32 zu formatiert und sind dann mit dem UniLog 2 kompatibel.

Ordnungsgemäße Speicherung der Dateien auf der SD-Karte:
Es kann vorkommen, dass der Unilog2 den entsprechenden Flug zwar abspeichert, aber Datum und die Uhrzeit nicht visualisiert. Der Grund: Im Unilog ist eine kleine Batterie für die Uhr eingebaut, die irgendwann den Geist aufgibt (bei mir nach 8 Jahren). SM-Modellbau (Hr. Stephan Merz) tauscht die Uhr um 8€ + Porto.

 

 

Wettbewerbe 2021:

    Tirol NW + LM
  Günselsdorfer Motorseglertreffen Günselsdorf N NW 
Sa 26.6.21 FMBC-Austria-Pokalfliegen  Rückersdorf W NW + LM
So 8.8.21 MBC Erlauftal Unterstampfing N NW + LM
  Kornberg-Pokal Feldbach ST NW + LM
  Weichstetten-Pokal Weichstetten O NW + LM

 

Jahresbericht 2020:

Unter Jahresbericht 2020 könnt ihr die Highlights nachlesen.


Neue Regelung des Ö-Pokals ab 2020:

Die Szene hat sich bestens entwickelt, sind doch 7 Piloten bei allen fünf Bewerben gestartet und drei weitere haben bei drei Bewerben teilgenommen.

Es wurde beschlossen, dass die geltenden Grundsätze aus gegebenen Anlass zu novellieren sind, hat doch ein Teilnehmer
drei Bewerbe gewonnen und den Pokal wegen eines ungünstigen Streichresultates nicht übernehmen können.

o    In jedem Bundesland gehen max. zwei Bewerbe in die Wertung des Ö-Pokals ein. Sollten mehr Bewerbe in einem
      Bundesland stattfinden, so ist vom LFR zu entscheiden welche beiden dafür bestimmt werden.
o    Es werden, ähnlich wie in anderen Sportarten, je nach Platzierung Punkte vergeben:
 
               Rang 1             25 Punkte        
               Rang 2             20 Punkte
               Rang 3             16 Punkte
               Rang 4             13 Punkte
               Rang 5             10 Punkte
               Rang 6               8 Punkte        
               Rang 7               6 Punkte
               Rang 8               4 Punkte
               Rang 9               2 Punkte
               Rang 10             1 Punkte        

Die Punkte von mind. 2/3 der besten Bewerbe bzw. die darauf folgende ganze Zahl werden addiert, Rest sind Streicher. Bei Punktegleichheit zählt der nächst beste Streicher. Dies sind bei:
          
               3 Bewerbe        2 Ergebnisse werden gewertet
               4 Bewerbe        3 Ergebnisse werden gewertet            
               5 Bewerbe        4 Ergebnisse werden gewertet
               6 Bewerbe        4 Ergebnisse werden gewertet
               7 Bewerbe        5 Ergebnisse werden gewertet
               8 Bewerbe        6 Ergebnisse werden gewertet
               9 Bewerbe        6 Ergebnisse werden gewertet

Es gibt einen entsprechenden Wanderpokal, der bei dreimaligem Gewinn übergeben wird.
Die drei Erstplatzierten erhalten eine Medaille.


Technik:

Alle neuen schnellen Micro SD Karten (Class 19) bis einschließlich 32 GB Größe sind im Dateisystem FAT32 zu formatiert und sind dann mit dem UniLog 2 kompatibel.

Es kann vorkommen, dass der Unilog2 den entsprechenden Flug zwar abspeichert, aber Datum und die Uhrzeit nicht visualisiert. Der Grund: Im Unilog ist eine kleine Batterie für die Uhr eingebaut, die irgendwann den Geist aufgibt (bei mir nach 8 Jahren). SM-Modellbau (Hr. Stephan Merz) tauscht die Uhr um 8€ + Porto.


Platzeinteilung:

Damit sowohl die Funktionäre (Punkterichter, Landerichter und Zeitnehmer) als auch die Piloten und Helfer konzentriert ihre Aufgabe erfüllen können, ist es angebracht wenn alle weiteren Personen ausreichend Abstand halten und sich relativ ruhig verhalten sollen. Wichtig ist, dass das Wort "Jetzt" allseitig gut verstanden wird.
Dazu im Anhang ein Vorschlag.

Download

RC-MS Platzeinteilung

Das letztgültige Regelwerk der Klasse RC-MS finden sie unter INFO-PLATTFORM / SPORT / MSO - Modellsportordnung oder unter RC-MS Regelwerk 2019.

2020:
* JAHRESABSCHLUSS DER KLASSE RC-MS IN WEICHSTETTEN
              Autor: DI Ewald Sperrer
              (Siehe PROP-Ausgabe 3/2020, Seite78 )


* RC-MS JAHRESBERICHT 2020                             
               Autor: Ing. Bernhard Infanger
               (Siehe PROP-Ausgabe 3/2020, Seite 70)

* Windradpokal in Zistersdorf 
              Autor: Christian Fink
              (Siehe PROP-Ausgabe 1/2020, Seite 26)
             

* Nachwuchssarbeit - anders und in beispielhafter Form              
              Autor: Ing. Bernhard Infanger
              (Siehe PROP-Ausgabe 1/2020, Seite 14)

2019:
* RC-MS JAHRESBERICHT 2019              
               Autor: Ing. Bernhard Infanger
               (Siehe Jahresbericht RC-MS)

* Herbst und Wind passen zusammen (Wettbewerb in Weichstetten)              
               Autor: DI Ewald Sperrer
               (Siehe PROP-Ausgabe 3/2019, Seite 23)

* Bratlfliegen -Motivation für den Wettbewerbsflieger
             Autor: Bernhard Infanger
             (siehe PROP-Ausgabe 2/2019, Seite 52)

2018:
* RC-MS JAHRESBERICHT 2018
               Autor: Ing. Bernhard Infanger
               (Siehe PROP-Ausgabe 1/2018, Seite 13)
               (Siehe PROP-Ausgabe 1/2018, Seite 14)

* RC-MS WETTBEWERB BEIM MFC WEICHSTETTEN
               Autor: DI Ewald Sperrer
              (Siehe PROP-Ausgabe 2/2018, Seite 10)

* ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHFT in der Klasse RC-MS (Motorsegler),
                Autor: Walter Wittenberger
                (Siehe PROP-Ausgabe 2/2018, Seite 10)            
 
* RC-MS: Eine Klasse für Dich?
                  Autor: Bernhard Infanger
                 (Siehe PROP-Ausgabe 2/2018, Seite 8)

2016:
* ÖSTERR. MEISTERSCHAFT RC-MS BEIM FMBC-Austria
               Autor: Alois Straßbauer, Willi Brandt 
               (Siehe PROP-Ausgabe 4/2016, Seite 67)

* RC-MS ist ökonomisch fliegen und perfekt landen
               Autor: Bernhard Infanger
               (Siehe PROP-Ausgabe 1/2016, Seite 86)

Anbei der Leitfaden für Punkterichter (und Wettbewerbspiloten) zur Bewertung bei RC-MS Wettbewerben.   

Download:

Punkterichter RC-MS

 

In der Klasse RC-MS stellen sich vor:

Bundesfachreferent:

Bernhard Infanger bernhard.infanger@aon.at 0664 80117 65213

Landesfachreferenten:

Kärnten Peter Kircher p.kircher@aon.at     0676 9319324
Niederösterreich Franz Girner f.girner@aon.at 0664 73865527
Oberösterreich Bernhard Infanger bernhard.infanger@aon.at 0664 80117 65213
Steiermark Erich Platzer erich.platzer@gmail.com 0676 9256455
Wien Alois Strassbauer alois.strassbauer@teletronic.at 0676 9256455

Der Ö-Pokal wurde 2016 ins Leben gerufen.

Dies ist eine Meisterschaft bezogen auf das Kalenderjahr und kürt den besten Piloten der Klasse. 

Ö-Pokal 2020:

Rang 1 Johann Baumgartl  75 Punkte
Rang 2 Bernhard Infanger 49 Punkte
Rang 3 Alois Straßbauer 48 Punkte
  Ergebnisliste  

 

Ö-Pokal 2019:

Rang 1 Johann Baumgartl  2989,9 Punkte
Rang 2 Herbert Geyer  2982,6 Punkte
Rang 3 Alois Straßbauer 2976,3 Punkte
  Ergebnisliste  

 

Ö-Pokal 2018:

Rang 1 Johann Baumgartl 2990,2 Punkte
Rang 2 Ferdinand Jollet  2946,4 Punkte
Rang 3 Alois Straßbauer 2892,4 Punkte
  Ergebnisliste  

 

Ö-Pokal 2017:

Rang 1 Alois Straßbauer 2832,5 Punkte
Rang 2 Bernhard Infanger 2817,0 Punkte
Rang 3 Erich Buxhofer 2784,3 Punkte
  Ergebnisliste  

 

Ö-Pokal 2016:

Rang 1 Johann Baumgartl 2995,5 Punkte
Rang 2 Alois Straßbauer  2986,2 Punkte
Rang 3 Bernhard Infanger 2982,2 Punkte
  Ergebnisliste  

 

 

 

Wettbewerbe 2020

16.5.20 NW Zistersdorf N  abgesagt
23.8.20 NW Rückersdorf W  
25.7.20 NW+LM Günselsdorf N  
13.9.20 NW+LM Feldbach ST  
10.10.20 NW+LM Weichstetten O  


Wettbewerbe 2019

25.5.19  NW+LM   Zistersdorf N
29.6.19 NW+LM   Rückersdorf W
20.7.19 NW Günselsdorf N
15.9.19  NW+LM   Feldbach ST
26.9.19   NW+LM   Weichstetten O


Wettbewerbe 2018

16./17.6.18 ÖM Zistersdorf N
23.6.18 NW+LM Rückersdorf W
21.7.18 NW+LM  Günselsdorf N
16.9.18 NW+LM  Feldbach ST
29.9.18 NW+LM  Weichstetten O