TM Heinz Pfaffinger

Bericht von der F3K WM 2019 in Ungarn

An der Eröffnungsfeier am Fluggelände Jakabszallas nahmen 32 Nationen teil. Die feierliche Eröffnung wurde durch Per Findahl (Contest Director), Tomas Bartovsky (President of FAI Jury), Peter Feigl (Member of FAI Jury), Andras Ree (Member of FAI Jury) vorgenommen. Tomas Bartovsky sprach ein paar Worte und erklärte die F3K Weltmeisterschaft 2019 für eröffnet.

F3K WM 1.Tag

Heute, am ersten WM-Wettbewerbstag, geht es sehr turbulent zu. Harald Helm muss bei extrem schlechter Thermik und einer Außenlandung einen zwei Meter hohen Stacheldrahtzaun überklettern um sein Modell zu bergen. Walter Schreiner findet treffsicher die Thermik, Hermann Haas fliegt mit konstant guten Leistungen.

F3K WM 2.Tag

Am Beginn des zweiten Tages ist es nahezu windstill bei 18° und wolkenfreiem Himmel. Gleich in der Früh ist Walter Schreiner an der Reihe und macht seine Sache sehr gut. Harald hat leider nicht so viel Glück und muss frühzeitig landen. Hermann ist top in Schuss. Anschließend „All Up last down“. Keine Hilfe von außen erlaubt. Nur drei Piloten bleiben ohne Fehler in dieser Gruppe. Walter ist einer der Drei - Respekt!

F3K WM 3. Tag

Runde 7

Die letzten drei Max drei Minuten Hermann bleibt mit 180, 86 und 88 Sekunden hinter den Erwartungen. Walter-bei zwei Starts perfekt unterwegs-macht leider den Sack nicht zu und landet, nach zwei Max, außen und schreibt für den dritten Flug eine Null. Taktisch, in Anbetracht des sehr schwierigen Wetters, wäre da noch was zu verbessern gewesen. Haralds Leistung ist makellos. Er liefert alle drei Max.

Runde 8   Poker, die ungeliebte Disziplin.

Bei diesem Wetter eine ziemlich gute Chance, sich zu blamieren. Hermann fliegt sehr gut. Walter hat Schwierigkeiten in diesem Durchgang. Harald mit 9:59 Minuten mit einem einzigen Start in die Thermik. Heftiger Beifall für diese Leistung.

Runde 9   1,2,3,4 Minuten eine Bodenzeitaufgabe.

Walter hat auch weiterhin nichts zu lachen. Er bleibt hinter seinen Erwartungen. Hermann macht es besser. Harald krallt sich einen Tausender in seiner Gruppe. Respekt!

F3K WM vierter Tag

Runde 10   die letzten drei Max 180

In der Früh und bei diesem Wetter ist man relativ gehandicapt. Alles kann passieren! Walter landet zu früh. An seine Leistungen vom ersten Tag kann er jedoch nicht anschließen. Hermann und Harald fliegen voll.

Runde 11   drei aus sechs

Walter beginnt mit Max. Anschließend schlägt er bei 157 auf, um dann gleich darauf mit Max vom Feld zu gehen. Harald und Hermann machen voll.

Runde 12   die große Leiter

Eine Bodenzeitaufgabe. Harald startet sehr gut. Hermann, präzise wie ein Uhrwerk, spult sein Programm perfekt ab. Im Fehlen nur sechs Sekunden. Walter ist auch sehr gut unterwegs und verliert nur 15 Sekunden. Damit ist das Abenteuer F3K WM 2019 für Österreich leider zu Ende.

Morgen sehen wir, wer zum neuen Weltmeister gekürt wird.

FINALTAG

Erster FINALDURCHGANG   zwei Mal vier die letzten zwei Flüge. 10 der 12 Weltbesten sehen wetterbedingt in diesem Finale aus, als ob sie das erste Mal einen HLG fliegen. Das Wetter ist irre!

Zweiter FINALDURCHGANG   3 x 200 Sekunden eine Bodenzeitaufgabe Hier gibt es immerhin fünf 1000er und die übrigen Leistungen sind knapp beieinander.

Dritter FINALDURCHGANG    Poker

Im Gegensatz zu den Tagen davor gibt es immerhin sechs Piloten, die die volle Zeit ansagen und diese schließlich auch fliegen.

Vierter FINALDURCHGANG    3 x 3

Außergewöhnlich gute Luft sorgt für volle Punktezahl bei allen Finalteilnehmern.

Fünfter FINALDURCHGANG   Letzter Flug Max fünf Minuten Alle schaffen das Max.

Sechster FINALDURCHGANG   All up last down.

Auch in diesem Durchgang bleiben alle Piloten fehlerlos und schreiben voll.

Senioren Endergebnis: lt. offizieller Liste

1.Henri Sander (Germany)

2.Bastiaan Duijghuisen (Niederlande)

3.Toby Herrera (USA)

Mannschaftsergebnis:

1.Germany

2.Kroatien

3.Frankreich              

Österreich belegt in der Mannschaft den achten Platz.

Gegen 18:00 Uhr wird die F3K-WM 2019, nach der Überreichung der Medaillen und Pokale von Tomas Bartovsky für beendet erklärt.