Gerald Schmiedbauer

Kunstflug-Trainingskurs für Einsteiger und Fortgeschrittene der Sportunion Österreich

Um im Bereich Motorkunstflug in Oberösterreich wieder neue Akzente zu setzen, lud der vielfache F3A WM Teilnehmer und BSR der Sportunion Österreich Heinz Kronlachner, Anfänger und fortgeschrittenen Piloten am Modellflugplatz von Union Modellflugsport Schärding zu einem Trainingstag ein.

Trotz der aktuell etwas gemäßigten Zustimmung für den Motorkunstflug, zeigen doch einige Piloten Interesse an der trainingsintensiven Modellflugklasse, in der es neben Fähigkeiten im Kunstflug vor allem auf Präzision und Genauigkeit ankommt.

Vom kompletten Neuling, bis zu langjährigen Wettbewerbspiloten, waren aus allen Kategorien Piloten vor Ort. Sehr erfreulich war auch die Teilnahme eines jungen Nachwuchspiloten. Die vorhandene Modelltechnik zeigte, dass man nicht nur mit High End Material sondern auch mit deutlich günstigeren Modellen in das Kunstflugtraining einsteigen kann.

Mit der für Heinz Kronlachner gewohnten perfekten Vorbereitung, präsentierte er das neue A20/RCIII Einstiegsprogramm geometrisch aufbereitet, mit vielen Tipps und Tricks aus seiner langjährigen Wettbewerbserfahrung. Dabei wurde in seinen Ausführungen auch der genauen Positionierung und Platzierung der Flugfiguren im Flugsektor große Aufmerksamkeit geschenkt.

So konnten sich die Teilnehmer Figur für Figur in das neue Kunstflugprogramm einarbeiten. Bei laufenden Flugübungen, beginnend mit einfachen Niveauflügen auf 150 Meter Distanz, wurde die erlernte Theorie auch gleich in die Praxis umgesetzt und Verbesserungspotential aufgezeigt.

Zwischen den einzelnen Trainingsflügen wurde auch viel Wissen bezüglich Technik und Einstellung der Modelle vermittelt, denn eines der wichtigsten Voraussetzungen für ein gut geflogenes  Kunstflugprogramm ist nun mal ein möglichst perfekt eingestelltes Modell.

Viele Tricks aus der umfangreichen Trickkiste, die sich Heinz durch sein langjähriges Training und seine Wettbewerbspraxis angeeignet hat, werden den Teilnehmern in Zukunft helfen, das Training stetig zu verbessern.

Auch die Verpflegung und Betreuung durch einige Mitglieder von Union Modellflugsport Schärding, rundete den tollen und lehrreichen Übungstag ab und ließ  das vielleicht nicht ganz perfekte Flugwetter fast vergessen.

Trotz einsetzendem Regen im Laufe des Nachmittages, wurde noch bis zum Abend fleißig analysiert, fachgesimpelt und mit guten Tipps weiter geholfen, sodass eigentlich jeder Teilnehmer, egal ob Nachwuchs- oder Wettbewerbspilot, einiges an Neuem mit nach Hause nehmen konnte.

Abschließend ist lobenswert zu erwähnen, dass an dieser Veranstaltung auch Teilnehmer aus anderen Verbänden teilnehmen konnten. Von den insgesamt 19 aktiven und passiven Teilnehmern kamen 4 aus nicht Sportunion  Vereinen, dies bestätigt die gute und verbandsübergreifende Zusammenarbeit im Modellflug.

Einhellig war auch der Wunsch, so einen Trainingstag bei nächster Gelegenheit zu wiederholen. Abschließend möchte ich mich noch bei Heinz Kronlachner für die Organisation und Durchführung und bei den anwesenden Piloten für die Teilnahme sehr herzlich bedanken.