DI Heimo Stadlbauer | 25.10.2018

Styria Elektroflug-Meeting in Dietersdorf am Gnasbach

18. Styria Elektroflug-Meeting in Dietersdorf am Gnasbach

DI Heimo Stadlbauer

1.EMFK Langenwang

 

Der Präsident des UMFC Gnas Heinrich Geiger und Organisator Heimo Stadlbauer luden zum 18. Styria Elektroflug-Meeting auf der Modellfluganlage in Dietersdorf/Gnasbach ein. Die Wettervorhersage für den 1. und 2. September ließ viel Regen erwarten. Dadurch wurden leider etliche  Modellflieger abgehalten, zum Meeting zu kommen. Aber trotzdem trafen 20 Modellflugpiloten mit ca. 40 interessanten Modellen ein. Am Samstag abwechselnd Regen, Fliegen, Regen, Fliegen. Sonntags gab es den ganzen Tag dafür prächtiges Flugwetter.  Platzsprecher war wie immer Heimo Stadlbauer.

Der LSL von Kärnten Peter Zarfl machte den Eröffnungsflug mit seiner JAK-MACCHI 130. Dann ging es Schlag auf Schlag. Sepp Fahrleitner konnte nach einer langen Verletzungspause wieder am Fluggelände begrüßt werden und genoss sichtlich die Flüge mit dem elektrisch angetriebenen Segler Lunak LF 107. Dass Flugzeuge aus dem 3 D-Drucker mit einer Spannweite von ca. 1,7 m fliegen, zeigte Helmut eindrucksvoll. Mit einer Aero Albatros L 39, vielleicht ein Nachfolger des betagten Saab 105 Bundesheer-Jets, zog Vereinsmitglied Erwin Wurm beinahe Furchen in die Asphaltpiste. Volker Schreiegg, ein treuer Besucher der Meetings, war diesmal mit einer North American T 28 „Trojan“ und der bewährten Fokker E III anwesend. Mit einer Klemm L 25 brachte Sepp Elsnigg ein bisschen Flair der Zwanzigerjahre und „Mister Depron“ Egon Gaksch auch etwas Flair von fliegendem Depron  auf die Piste. Die bunt „getarnte“ riesige Short Skyvan und die Sud-Aviation „Caravelle“ waren Highlights von Heimo und Daniel Tammerl.

Auch die Zunft der Hubschrauber war stark vertreten. Die Bell-Agusta (Martin Grabher), MBB BO 105 (Gerald Strehwitzer, Martin Grabher) und etliche Hubis von Fritz Schuller und Matthias Neubauer verwirbelten die Luft über der Piste.

Alles in allem war es wiederum eine tolle Präsentation von elektrisch angetriebenen Flugmodellen.  

Dank dem durchführenden Verein unter Präsident Heinrich Geiger und den vielen Helfern, ohne die nix geht! Dank auch an die Küche! Das Essen war wieder hervorragend, es ließ sich am Samstag der Regen leichter ertragen.

Wir treffen uns wieder 2019 in Dietersdorf am Gnasbach beim 19. Styria Elektroflug-Meeting.

Fotos: Stadlbauer