Manfred Oberleitner, Sportunion Meggenhofen | 20.10.2017

9. Hausruckpokal in den Klassen F5B und F5F, Meggenhofen

Vom 8. bis 9. Juli trafen sich Europas Elektroflugpiloten zum internationalen 9. Hausruckpokal 2017 in den Klassen F5B und F5F in Meggenhofen. Mit 19 Startern in F5B und 15 in F5F aus 10 Nationen war das Starterfeld enorm hoch. Da die Wettervorhersage nicht gerade beständig war, stellte es für den Veranstalter eine große Herausforderung dar, alle geplanten Durchgänge durchzubringen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Wettbewerbsleiter Josef Reischl und den Sektionsleiter der SU Meggenhofen August Greifeneder erfolgte der Start für den 1. Durchgang in F5F pünktlich um 09:30 Uhr, anschließend war gleich die Klasse F5B am Zug. In der Klasse F5F entwickelte sich ein spannender Vierkampf zwischen dem Holländer Gerben Van Berkum, dem Schweizer Thomas Wäckerlin und den beiden Österreichern Rudolf Freudenthaler und Andreas Buchinger. Nach 4 spannenden Durchgängen hatte Gerben Van Berkum die Nase vorne und sicherte sich den Sieg in der Klasse F5F. Platz 2 ging an Thomas Wäckerlin gefolgt von Rudolf Freudenthaler auf Platz 3.

Der erste Durchgang in der Klasse F5B ging an den Österreicher Julian Schild gefolgt vom Belgier Luc Van Tricht und dem amtierenden Weltmeister Johannes Starzinger aus Österreich. Die beiden Piloten der SU Meggenhofen Martin Neudorfer und Manfred Oberleitner platzierten sich im guten Mittelfeld. Das Ergebnis vom ersten Durchgang sollte auch schon das Endergebnis spiegeln.

Bemerkenswert, dass Julian Schild drei von vier Durchgängen für sich entschied und mit dem Punktemaximum von 3000 Punkten den Sieg in die Steiermark holte. Ausgetragen wurde auch die OÖ Landesmeisterschaft in F5B. Sieger und somit Landesmeister wurde Johannes Starzinger vor Martin Neudorfer und Manfred Oberleitner.

Auch dieses Jahr gab es für die Podestplätze schon die traditionellen Glaspokale, welche von Bürgermeister Wilfried Suchy und Landessektionsleiter Josef Eferdinger bei der feierlichen Siegeszeremonie überreicht wurden.

Vielen Dank an Maria Schiffer für die Ausübung der Juryfunktion.


Bericht vom ehemaligen BFR für Elektroflug Heimo Stadlbauer über die Austria-Tour 2017 in den Klassen F5B und F5F.

Im Jahr 2017 wurde eine Austria-Tour für die internationalen Klassen F5B und F5F durchgeführt. In Österreich fanden dafür zwei nationale und zwei internationale F5B/F Bewerbe statt und zwar am 22.4. in Zwaring (Steiermark), 13.5. Maria Buch (Steiermark), 3./4.6. Oberpullendorf (Burgenland) und am 8./9.7. Meggenhofen (Oberösterreich). Diese Bewerbe gelangten in die Jahresendwertung 2017.

Für die Wertung in der Austria-Tour 2017 war die Teilnahme an mindestens drei Bewerben nötig. Für die Endwertung wurden die drei besten Ergebnisse (aus maximal 4) herangezogen. Bei Gleichstand wurde das bessere Streichergebnis herangezogen. Die Wertung erfolgte wie bei Contest-Tour: 1. Platz 100 Punkte, die anderen Platzierungen prozentuell weniger. Die Austria Tour 2017 Siegerehrung erfolgte am Ende des letzten Jahreswettbewerbes in Meggenhofen.

In der Klasse F5F siegte Andreas Buchinger und erhielt den „F5F-Wanderpokal“ (gespendet vom ehemaligen BFR Stadlbauer). Zweiter Platz Stefan Damm gefolgt von Altmeister Rudi Freudenthaler. Die weiteren Platzierungen: 4. Hoff, 5. Recinsky, 6. Schiffer, 7. Lex, 8. Kolp, 9. Pollack, 10. Grüneis, 11. Stadlbauer.

Den “F5B-Wanderpokal“ (gespendet von der Sportunion Meggenhofen) erhielt Julian Schild. Zweiter Franz Riegler, Dritter Karl Waser. Die weiteren Platzierungen: 4. Neudorfer, 5. Tengg, 6. Oberleitner, 7. Starzinger, 8. Grüneis, 9. Freudenthaler.

Ein herzliches Dankeschön an die vier Veranstalter, aber vor allem an die Sportunion Meggenhofen für die Durchführung der Austria Tour 2017-Siegerehrung und für die Bereitstellung des tollen Wanderpokals.