Klemens Täuber | 27.09.2017

F3K Staatsmeisterschaft in Weistrach

Am Samstag den 16. September trafen sich Piloten aus 6 Bundesländern am Modellflugplatz in Weistrach um den Staatsmeister in der Klasse F3K zu küren. Trotz sehr schlechter Wettervorhersage kam nur zu Mittag leichter Nieselregen auf und so konnten alle acht geplanten Durchgänge ohne Unterbrechungen durchgeflogen werden. Aufgrund der tiefen Wolkenbasis war es nur sehr schwach thermisch was vor allem bei längeren Zeitflugaufgaben zur Herausforderung wurde. Diesen Bedingungen zum Trotz gelangen einigen Piloten auch hier Flüge die zur vollen Erfüllung der Flugaufgabe führten. Eine der schwierigsten Aufgaben war es innerhalb einer Rahmenzeit von 10 min. einen Flug mit 5min zu schaffen.Im Schnitt konnten pro Durchgang  ca. 5 Piloten bei diesen Bedingungen die  die verschiedenen Aufgaben vollständig erfüllen, dazu war es aber nötig den Luftraum großräumig zu nutzen und weit in den Rückraum zu fliegen, das führte wiederrum zu einigen Aussenlandungen, auch bei Toppiloten.

Nach insgesamt acht Wettbewerbsdurchgängen setzte sich mit dem Punktemaximum von 7000 Punkten Wolfgang Haas von der Union Eisenerz  vor Bernhard Flixeder vom UMFC Meggenhofen durch. Dritter wurde Walter Schreiner vom UMFC Steinerkirchen . Bemerkenswert war die Tatsache, dass aufgrund der Punktegleichheit aller drei Piloten das bessere Streichresultat über die Platzierung entschied. Die Wertung für die  Landesmeisterschaft entschied Bernhard Flixeder für sich, gefolgt von dem zweitplatzierten Walter Schreiner und dem drittplatzierten Harald Helm. Lokalmatador Klemens Täuber konnte in der Entscheidung nicht eingreifen und wurde Vierter.

Bei den eingesetzten Modellen setzten die Piloten auf bewährtes Material. Eigenkonstruktionen sind verschwunden. Die angebotenen Modelle in CFK/Rohacell Bauweise sind hinsichtlich der notwendigen Steifigkeit beim Start und des Profilstrakes für die Flugaufgaben schon sehr optimiert. Hautsächlich eingesetzt wurden die bekannten Modelle Flitzebogen I und II sowie Snipe, vereinzelt werden auch Stream NXT geflogen, dieses Modellist noch relativ neu am Markt. Modelle mit einem Abwurfgewicht von über 220g sind  bei schwacher Thermik heute schon benachteiligt.

Vielen Dank für die Organisation und Durchführung  an dem ausrichtenden Verein und seinen vielen Helfern.

Mehr Infos und Bilder von der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des MBC Steyr- Weistrach. http://www.mbc-steyr-weistrach.eu