Oswin Maier

Modellflugmeeting im Gailtal

Seit 25 Jahren besteht die Modellfluggruppe Feistritz/Gail und hat aktuell etwa 80 Mitglieder. Gründer und Langzeitobmann Hans Wallner, schon in seiner aktiven Zeit als Weltcup-Schispringer ein erfolgreicher Kämpfertyp, freut sich über das gelungene Jubiläumsgeschenk namens F3A World Cup.

Wallner: „Offensichtlich hat unsere langjährige konsequente Knochenarbeit gefruchtet, unsere Organisation, die Platzverhältnisse und die gesamte Infrastruktur haben jetzt das passende Format für so hochgradige Veranstaltungen.“

Gelungene Premiere

In der Zeit vom 04. Und 05.06.2016, waren insgesamt 32 Teilnehmer aus ganz Europa nach Feistritz/Gail gekommen, um sich in der Modellflug-Königsklasse, sportlich zu messen. Am Ende des zweitägigen Bewerbes kämpften acht Finalisten unter den gestrengen Augen der fünfköpfigen internationalen Jury um Zehntel- und Hundertstelpunkte. In akrobatischer Manier wurden dabei die vorgeschriebenen Manöver geflogen.

Schlussendlich setzten sich neuerlich die vermuteten Favoriten durch. Angeführt vom österreichischen Weltmeister Gernot Bruckmann als Sieger landete Stefan Kaiser aus Liechtenstein auf Platz zwei, und der Finne Lassi Nurila überzeugte auf Platz drei.

Auffallend auch, dass immer mehr Piloten mit ihren Maschinen auf Doppeldeckerversionen und Koaxialluftschrauben umsteigen.

Souverän geleitet wurde der Wettbewerb von Martin Knasmillner, dem Organisationsleiter Hans Wallner und der Jury unter Dietmar Waltritsch und Helmut Danksagmüller, sowie die Internationale Besetzung der Punkterichter bestehend aus Norbert Polatschek (AUT), Pierre Pignot (FRAU), Hermann Kleeb (LIE), Albert Wamsler (GER) und Alexander Tarsia (ITA).

Umweltfreundlich

Überaus herzeigbar ist auch die aktuelle technische Entwicklung, bei der sich in den letzten Jahren der umweltfreundliche und akustisch kaum hörbare Elektroantrieb in der F3A – Kategorie voll durchgesetzt hat.

Diese Tatsache wurde im Zuge der Siegerehrung auch von Bürgermeister Dieter Mörtl ausdrücklich gelobt: „Unser Modellflugplatz befindet sich in einem >Natura-2000-Gebiet< und erfüllt alle Auflagen problemlos. Das allein zeigt schon, das sich bei gutem Willen Sport, Tourismus und Naturschutz auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen…“