Dipl.-Ing. Heimo Stadlbauer | Bundesfachreferent für Elektroflug

F5B-F5F Pöls-Pokal in Zwaring

Erstmals fanden am 17.4.2016 auf dem Modellfluggelände des MFC-Zwaring (Stmk.) Pöls-Pokal-Bewerbe in den Elektroflug-Klassen F5B und F5F statt. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb für elektrische betriebene Segelflugmodelle mit zwei Flugaufgaben, nämlich Streckenflug und Zeitflug mit Landung. Diese beiden Aufgaben werden ohne Unterbrechung in einem Flug ausgeführt. Der Streckenflug dauert 200 sec. und eine Strecke von 150 m ist so oft wie möglich ohne Motor zu durchfliegen. Dazwischen kann zum Aufsteigen der Motor eingeschaltet werden. Der anschließende 600 sec. dauernde Zeitflug wird durch eine Landung im Zielkreis (10, 20, 30 m Durchmesser) beendet. Hier werden für jede Sekunde Motorlaufzeit Punkte abgezogen. Das oa. Programm ist für beide Klassen gleich. Unterschiedlich sind die F5B/F Flugzeuge in Bezug auf Flächeninhalt, Mindestgewicht, Zellenanzahl, Akkugewicht und Energiemenge (Wattminuten), die verbraucht werden darf. Die Modelle sind einheitlich Voll-GFK/CFK –Konstruktionen und müssen einen bestmöglichen Kompromiss zwischen hoher Geschwindigkeit im Streckenflug und dennoch guten Eigenschaften im Thermikflug erfüllen.

Beim Pöls-Pokal konnten in der Klasse F5B sieben und in der Klasse F5F acht Piloten begrüßt werden. Vor allem war auch außer H. Starzingen die österreichische Nationalmannschaft (Karl Waser, Franz Riegler und der Jugendliche Martin Neudorfer), die bei der F5B Weltmeisterschaft die rotweißroten Farben im August 2016 in Lugo di Romagna (Italien) vertreten, dabei. Desweiteren war auch der 4 fache Elektroflugweltmeister Rudi Freudenthaler aus Freistadt mit von der Partie.

Die Wetterbedingungen waren sehr wechselhaft, teilweise böiger Wind erschwerte das Fliegen. Vorzeitige Landungen mangels Thermik und wegen des erreichten Energielimits kamen öfters vor. Nach jeweils vier Runden war der Bewerb beendet.

Sieger des Pöls-Pokals in der Klasse F5B wurde J. Schild (MFC Zwaring), gefolgt von K. Waser (MFC Zwaring) und F. Riegler (MFC Eisenstraße). 4. M. Oberleitner, 5. M. Neudorfer, 6. R. Freudenthaler, 7. G. Tengg.

Die Klasse F5F gewann St. Damm (UMFC Kirchschlag) vor M. Hoff (MFC Prosdorf) und P. Kolp (UMFC Kirchschlag). 4. K. Waser, G. Schiffer, 6.N. Pollack, 7. A. Buchinger, 8. G. Recinsky.

Steirischer Landesmeister in der Klasse F5F wurde M. Hoff vor K. Waser und G. Schiffer.

Gedankt wird dem MFC Zwaring für die vorbildliche Durchführung dieses Wettbewerbs. Dank auch allen Helferinnen und Helfern und der Küchenmann (frauen)schaft.

Abschließend wird noch auf einen geplanten F5B/F Öffentlichkeitstag/Schnupperfliegen am 5.6.2016 am Flugplatz der Sportunion Meggenhofen (OÖ) hingewiesen. Hier können Infos über beide Klassen eingeholt werden, aber es kann auch das Flugprogramm geflogen werden. Näheres dazu auf der Prop-Homepage/Terminkalender/sonstige Termine im Juni.