Manfred Geyer, LSL NÖ

Jugendflugtag des Sieghartskirchner Modellflugsportclub 2015

Der SMC Sieghartskirchen veranstaltete heuer zum 43. Mal den Jugendflugtag am Flugplatz Ochsenhaut. Im vergangen Jahr beschlossen die Werklehrerin der neuen Mittelschule Sieghartskirchen Fr. Christine Poeselt und der nunmehrige Obmann Manfred Geyer im Jahr 2015 wieder eine gemeinsame Aktion von Schülern und Modellflugsportbegeisterten zu starten. Es wurde vereinbart, dass im Schuljahr 2014/2015 eine 4. Klasse im Werkunterricht gemeinsam und unter Anleitung und Unterstützung des SMC Sieghartskirchen einen „klassischen Standard A1-Segler“ basteln werden. Dieser Flieger besteht aus Balsaholz und wurde komplett von den Schülern gefertigt. Unser Mitglied, Hr. Willi Reitschmidt besuchte mehrmals die ausgewählte Klasse um den Schülern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Viel Spaß und gute Laune begleitete die Klasse beim Entstehen der Flieger.

Unglaublich, welches Geschick die Schüler entwickelten und der Eifer war ihnen ins Gesicht geschrieben. Gegen Ende des Schuljahres waren die Meisterwerke dann fertig und sollten ihren Jungfernflug bestehen. Gemeinsam mit unserem Willi und der Frau Fachlehrerin ging es wieder im Rahmen des Werkunterrichtes auf unseren nahegelegenen Flugplatz um die Modell das erste Mal zu testen. Der Ehrgeiz war geweckt, und die Schüler wollten richtige kleine „Profis“ werden.  Am 20. Juni 2015 war es dann so weit, der große Tag war gekommen.

Insgesamt 17 Schüler und Kinder der Gemeinde stellten sich dem Wettbewerb. 3 Durchgänge wurden geflogen und die beiden besten Flüge in die Endwertung genommen. Das Wetter war zwar unbeständig, dennoch konnte der Bewerb ohne Unterbrechung durchgezogen werden. Anschließend gab es für die Kinder eine Stärkung in Form von Würsteln und Saft. In der Zwischenzeit haben die Organisatoren die Zeiten ausgewertet und des konnte zur Siegerehrung gerufen werden. Die ersten 3 Platzierungen erhielten je einen Pokal und eine Urkunde, alle anderen Teilnehmer erhielten einen Sachpreis und ebenfalls eine Urkunde. Die Freude der jungen „Piloten“ war groß, und auch die Erwachsenen freuten sich über den großen Erfolg des Bewerbes an sich und der guten Zusammenarbeit zwischen Schule und Modellflugsportverein.