DI Heimo Stadlbauer | BFR für Elektroflug F5

Bericht des Bundesfachreferenten für Elektroflug (Stand 20.2.2017)

BFR für Elektroflug F5

Zurückblickend wird noch auf die erfolgreiche F5B Weltmeisterschaft in Lugo di Romagna (ITA) 2016 hingewiesen. Weltmeister Johannes Starzinger, Vizeweltmeister Karl Waser, Mannschaftsweltmeister (Starzinger, Waser, Riegler, Mannschaftsführer Schiffer). Sehr beachtlich auch die Leistung von Martin Neudorfer als „vergoldeter“ Jugendlicher.

Im Bereich des Elektroflugs ergeben sich 2017 etliche Änderungen bzw. Neuerungen, die wesentlichen werden im Folgenden kurz dargestellt.

Internationale Klassen (gem. FAI Sporting Code):

F5B:

Die in Serie geschalteten Zellen sind mit max. 42 Volt beschränkt. Bei Überschreitung des Energie-Limits von 1750 Wmin wird ein Punkt pro 3 Wmin abgezogen. Messung nur mittels Datenlogger. Beim Zeitflug werden pro Sekunde Motorlaufzeit drei Punkte abgezogen.

Termine (gemeinsam mit F5F):

22.4. STM/ÖM Zwaring (ST) | 13.5. NWI  Maria Buch (ST)

3./4.6.  IW Oberpullendorf (B) | 8./9.7. IW Meggenhofen (O)

F5F:

Maximale Zellenanzahl sechs Zellen in Serie geschaltet. Datenlogger oder Limiter sind verwendbar. Sonstiges siehe F5B.

F5D:

Der Einsatz jedes Akkutyps ist möglich, die Klemmenspannung darf 21 Volt nicht überschreiten.

F5J:

Ist ab 2017 eine FAI-WM Klasse, eine WM wird voraussichtlich 2019 stattfinden. Die Bedingungen für die Qualifikation dazu sind in der MSO 2017 „Sportveranstaltungen“ einsehbar. Sonst gibt es keine wesentlichen Änderungen.

Termine in Österreich:

2./3.9.  IW Oberpullendorf (B)  | 9.9. NWI Kindberg (ST)

Die Wettbewerbstermine für die internationalen Klassen sind auf www.contest-modellflugsport.de , der FAI-Sporting Code ist bei www.fai.org einsehbar

Zur Belebung der F5B/F Klassen wird eine „Austria-Tour 2017“ veranstaltet, wobei die drei besten Ergebnisse der österr. F5B/F-Bewerbe gewertet werden. Die Preisverteilung wird in Meggenhofen durchgeführt.

Für interessierte F5B/F-Einsteiger wird die Gelegenheit geschaffen, 2017 im Rahmen des „Hotliner-Fun-Cups“ mitzumachen. Die Möglichkeit, mit jedem E-Segler, Antrieb, Akku, bei den oben angeführten Bewerben mitzufliegen, soll in diesen Klassen das Interesse steigern. Dieser „Hotliner-Fun-Cup“ richtet sich an alle jene Piloten, die Freude und Spaß haben, ihren Hotliner „artgerecht“ zu bewegen und dabei, angelehnt an das F5B/F5F Reglement, ohne Logger die Flugaufgaben Streckenflug, Segelflug und Landewertung kennenlernen und meistern möchten. Lediglich ein zweiter Empfänger ist mitzunehmen. Es werden Pokale, Medaillen und in Meggenhofen die Cup-Pokale an die Einsteiger-Piloten, die mindestens an drei Bewerben teilnehmen, verteilt. Anmeldungen dazu bei BFR Heimo Stadlbauer.

Nationale Klassen:

RC-E7:

Der Basiswert für die Energiebegrenzung beträgt 60 Wmin, zuzüglich 16Wmin pro 100 gr Fluggewicht. Beim Akku darf die max. Klemmenspannung 42 V betragen. Zwei cm Bodenfreiheit bei eingefahrenen Klappen.

Termine:

6.5. Weer (T) |  25.6. Weikersdorf (N) | 2.7. Liezen (ST)

23.7.Rückersdorf (W)  | 5.8. Erlauftal (N) | 30.9. Kraiwiesen (S)

Sämtliche RC-E7 Bewerbe werden zu einem Österreich-Pokal zusammengefasst. Schlussbewerb in Kraiwiesen.

RC-ERES:

Ab 2017 ist diese neue Klasse entsprechend der MSO dem Elektroflugreferat zugeordnet.

Termine:

22.4. Kraiwiesen (S) | 13.5. Hall i. T. (T)

20.5. Eppenstein (ST) | 17.6. Enzesfeld (N)

Die entsprechenden MSOs sind auf der Homepage www.prop.at einsehbar.

Sonstige Veranstaltungen:

1.7. Adelsberger Pokal, Jedermann E-Fliegen, Kraiwiesen (S)

12./13.8.  17. Styria Elektroflug-Meeting, UMFC Gnas (ST)

Allgemeines:

Hingewiesen wird auf die ordnungsgemäße Kennzeichnung (neu) der Wettbewerbsmodelle; siehe MSO „Sportveranstaltungen“. Aktuelle Termine siehe www.prop.at.

Ich wünsche allen Piloten eine erfolgreiche und unfallfreie Saison 2017. Den veranstaltenden Vereinen vielen Dank.

Für Auskünfte stehe ich gerne bereit:

DI Heimo Stadlbauer

Tel.: 0664 3117648

E-Mail: heimo.stadlbauer@hotmail.com