Wolfgang Semler

Der Jet im Miniformat - UMX- A-10 von Horizon Hobby

Wer kennt die Situation nicht, der Winter kommt und somit sind alle größeren Flugaktivitäten beendet und das lange Warten auf das Frühjahr beginnt. Doch das muss nicht sein, denn wer ein wenig wetterfest ist oder eine entsprechend große Halle benützen kann, für den ist die neue UMX Fairchild Republic A-10 Thunderbolt II von Horizon Hobby mit Impellerantrieb eine Alternative. Sie ist zwar nicht die größte in den Abmessungen, doch hier machen es eher die inneren Werte aus, die neugierig machen.

Das Original

Die Fairchild-Republic A-10 Thunderbolt II (deutsch Donnerkeil), wird von ihren Piloten auch Warthog oder kurz Hog genannt. Seit 1975 ist sie das wichtigste Erdkampfflugzeug der US-Luftstreitkräfte. Vorgesehen ist der einfach aufgebaute, effektive und robuste zweistrahlige Unterschall-Jet zum Einsatz gegen Bodenziele, vor allem zur Bekämpfung gepanzerter Fahrzeuge. Daneben wurde der Jet unter der Bezeichnung OA-10 auch in der Funktion als fliegender Feuerleitstand eingesetzt.

Preflight-Checks

Das Modell der A-10 kommt in einer sehr stabilen Verpackung zum Kunden. Gleichzeitig kann der Karton zum Transport zum Flugfeld verwendet werden. Nach dem Öffnen präsentiert sich die A-10 flugfertig -  hier gibt es nichts zu Bauen. Sämtliche Komponenten, wie Antrieb, Regler, Servos, Empfänger und Fahrwerk  sind bereits betriebsbereit eingebaut. Für den notwendigen Vortrieb sorgen zwei 28 mm Impeller, die von je einem bürstenlosen Motor mit der Bezeichnung BL180M, 13.500 KV angetrieben werden. Sie beziehen ihre Energie aus einem LiPo-Akku mit 2 s und 800 mAh, der unter der abnehmbaren Cockpithaube seinen Platz hat. Mit seiner Hilfe erreicht man den Schwerpunkt von 35 mm ohne Probleme.    Besonders gefallen können die sauber ausgeführte Oberfläche und das detaillierte Design, hier hat sich der Hersteller einiges einfallen lassen. Nun zu den eigentlichen Programmierungsarbeiten: Dazu zählen der Bindevorgang mit der Fernsteuerung, das allfällige Zentrieren der Ruderneutralstellungen und das Einstellen der Dual Rates bzw. Expo-Funktionen. Die entsprechenden Werte sind der beigefügten Betriebsanleitung zu entnehmen. Beim gegenständlichen Testmodell musste nur das angelenkte Bugfahrwerk mit Hilfe einer Pinzette nachjustiert werden, alle anderen Einstellungen passten auf Anhieb. Wer möchte, kann das starre Fahrwerk durch vorsichtiges Herausziehen entfernen und das Modell aus der Hand starten.       Der Flugakku ist im Lieferumfang nicht enthalten und ist gesondert im Fachhandel zu beziehen, jedoch ist der Velco-Streifen zum Befestigen des Akkus im Lieferumfang enthalten. Da das Modell mit dem bewährten AS-3X System ausgestattet ist, muss noch die Kontrolle aller Ruderausschläge auf deren Richtigkeit erfolgen.

Flightmission

An einem kalten und windstillen Wintertag war es dann soweit - Akku geladen und nochmals alle Ruder kontrolliert und schon rollte die A-10 zum Start. Den Schubhebel auf Vollgas geschoben und bereits nach wenigen Metern hob sie problemlos ab. Der Steigflug verlief in einem gemäßigten Winkel bis an die Sichtgrenze. Auffallend ist die relativ hohe Fluggeschwindigkeit, welche aber nicht unangenehm ist - eben jetlike. Es macht einfach Spaß, die A-10 im Tiefflug über die Piste zu jagen und am Ende wieder hochzuziehen. Einfacher Kunstflug ist möglich, jedoch sind eher die horizontalen Figuren zu bevorzugen. Beim Langsamflug muss man aufpassen, dass es zu keinem Abkippen kommt, sie kündigt sich durch Kippbewegungen der Tragfläche an. Daher ist bei der Landung auch auf genügend Geschwindigkeit zu achten. Ansonsten erfolgt die Landung sehr einfach und ohne Probleme. Betreffend der Angabe, dass die A-10 auch Indoor zu fliegen wäre, kann damit beantwortet werden, dass die Halle schon sehr groß sein muss. Turnhallen europäischer Größe sind für das Modell definitiv zu klein.

Zum Abschluss

Die Fairchild Republic A-10 von Horizon Hobby  ist das ideale Flugmodell für den Winter, da hier am Flugplatz keine Aufbauarbeiten erforderlich sind. Auspacken – Flugakku einstecken und schon kann der Flugspaß losgehen. Sehr ausgewogen sind die Flugeigenschaften und durch das Stabilisierungssystem AS3X verträgt der kleine Jäger auch ein wenig Wind. Mit ihrer flotten Fluggeschwindigkeit besitzt sie Jeteigenschaften, die Spaß machen. Gefallen kann auch das sehr getreue Erscheinungsbild und die vorbildhafte Lackierung, wozu auch die „nose-art“ gehört.          

Technische Daten:

UMX A-10
Typ: Impellerjet          
Bauweise: Foam
Hersteller/Vertrieb: Horizon Hobby

Aufbau

Rumpf: Foam
Tragfläche: Foam
Leitwerk: Foam

Abmessungen
Spannweite: 562 mm
Länge: 516 mm
Tragflächeninhalt: 5,40 dm²
Flächenbelastung: k.a.
Tragflächenprofil: k.a
Gewicht (Herstellerangabe): 168 g
Fluggewicht Testmodell: 173 g

verwendeter Antrieb
Motor   BL180M, 13.500 Kv
Propeller: 2 x Impeller 28 mm
Regler: k.a.
Akku: 2s, 800 mAh

verwendete Komponenten
Sender: DX9
Empfänger: DSMX UM 6-CH

Seite: Linearservo SPMSA2030L
Höhe: Linearservo SPMSA2030L
Quer:Linearservo SPMSA2030L

Bezug
Fachhandel

weitere Beiträge

weitere Beiträge