DI Heimo Stadlbauer BFR F5 Elektroflug

Gerhard Recinsky-ein Portrait über einen Elektroflug-Piloten

Im August 2014 schwirrte im Rahmen der Elektroflug WM in Turnau (Stmk) ein fröhlich aussehender Modellflieger bei der ersten Helfer-Besprechung ins Wettbewerbsbüro herein. Als Sportdirektor musste ich auch während der WM die Helfer managen. Gerhard Recinsky machte bereits als Zeitnehmer bei der Klasse F5B seine Sache bestens.

Mittlerweile vergingen zwei Jahre und in Lugo di Romagna (Ita) fand im August 2016 eine weitere F5B WM statt. Dort traf ich unter anderem auch wieder Gerhard. Viele Stunden verbrachte er bei großer Hitze bei der B-Wendemarke und vollbrachte wiederum beste Arbeit.

Was liegt näher, als einmal einen Elektroflieger und Helfer näher vorzustellen? Gerhard betreibt seit 1965 den Modellflug und ist ganze 65 Jahre jung. Er fliegt Segler und Motormaschinen beim MFC Eisenstraße (Waidhofen an der Ybbs) Der Elektro-Virus hat ihn vor ca. 15 Jahren gepackt. Seit ca. drei Jahren ging der Schwerpunkt eher in Richtung E-Segler. Da ja nur in der Gegend herumsegeln für Gerhard nicht so spannend war, verschrieb er sich der Klasse F5F, elektrischer Segelflug bis max. 6 s Akkus. Gesagt-getan, Gerhard erstand einen wettbewerbsfähigen E-Segler und stieg in die Szene ein. Man traf sich bei Wettbewerben in Ma. Buch, Meggenhofen und Oberpullendorf.

In der Saison 2016 war Gerhard sehr erfolgreich bei F5F-Bewerben in Zwaring, Meggenhofen, Oberpullendorf und Deutschland unterwegs. In der Contest Eurotour 2016 belegte Gerhard immerhin als bester Österreicher den 5. Gesamtrang.

Was flog Gerhard 2016?

Segler Backfire, Spwte. 2130 mm, Flächeninhalt 36,2 dm², Profil DP F5F 2011, Fluggewicht ca. 1600 gr.

Motor: Jeti Phasor Race 2026, KV 5500, Getriebe 6,75:1, ca. 300 A Stromaufnahme

Regler: Jeti Mezon 165

Akku: Lemon RC, 2600 mAh, 4s, 60-90 C

Luftschraube: 16x17, Freudenthaler

Sämtliche Zubauteile stammen vom Modellbau Freudenthaler, Freistadt.

Gerhard baut mit Begeisterung Flieger und steht bei Bedarf auch als Helfer gerne zur Verfügung. Kontaktdaten: gerhard.recinsky@aon.at, Tel.: 0664 9364078