Wolfgang Semler

Modellflugtage im Schloss Neugebäude

Modellflugveranstaltungen im Stadtgebiet von Wien gelten als nahezu unmögliches Vorhaben und haben daher Seltenheitscharakter. Daher gab es auch schon seit längerer Zeit keinen Wettbewerb oder Showflugveranstaltung mehr. Doch im heurigen Jahr war es wieder mal soweit, der Modellflugsport kehrte im Rahmen der Sommerveranstaltungen im Schloss Neugebäude in Stadt zurück. Am Wochenende vom 26. bis 27.Juli fanden die Modellflugtage auf dem Gelände vor dem Schloss statt. Geplant und organisiert wurde das Event vom keinem anderen als Alex Balzer, der mit seiner Showfly-Truppe hier ganze Arbeit geleistet hatte. Unterstützung fand er beim Modellflugclub MFC-Velm, der einige seiner Piloten samt einer bunten und breiten Palette von Flugmodellen entsandte. Daneben hatten noch modellhubschrauber.at und miniflieger.at einen Verkaufsstand. Ebenfalls war der Österreichische Aeroclub Modelllfugsport und Showfly.at mit einem gemeinsamen Stand vertreten.                                                                                                                             
Das Programm umfasste Flugvorführungen durch die Piloten des MFC-Velm, die abwechselnd Flächenmodelle, Heli- und Multicopter präsentierten. Die Moderation übernahm Markus Mittermüller der die anwesenden Besucher über alle wichtigen Daten der gezeigten Modelle auf unterhaltsame Art informierte.

Natürlich zauberte Alex Balzer beim Aeromusical mit seiner Suchoi SU29 atemberaubende Flugfiguren in den Himmel. Nicht nur Alex und weitere Spitzenpiloten wie Patrik Schwarz zeigten ihr Können auf hohem Niveau. Es bestand auch die Möglichkeit des Lehrer Schülerfliegens für Jedermann. Dazu konnte man sich beim Stand von Miniflieger.at anmelden, um selbst die Faszination des Modellflugsportes hautnah zu erleben. Davon machten an dem im Programm hierfür festgesetzten Zeitfenster Kids und Erwachsene ausreichend Gebrauch.                       

Besonders spektakulär waren die Massenstarts von Schaum- Elektrosegelflug und Speedmodellen. Am Sonntagnachmittag waren gleich 16 Modelle auf einmal in der Luft und sorgten für ein tolles Bild. Der bei Flugveranstaltungen schon obligatorische Abwurf von Süßigkeiten durfte ebenso nicht fehlen, wie der Wurfgleiter-Bewerb. Den ersten drei Gewinnern winkten tolle Preise in Form von Flugmodellsets, die von der Firma Robbe zur Verfügung gestellt wurden.                  

Zu den Höhepunkten der Modellflugtage gehörte die Präsentation des Cobra Hubschraubers in den Farben von Red Bull. Der Besitzer Sepp Schmirl ist eigens mit seinem, vermutlich  weltweit größten Modellhubschrauber, für diese Veranstaltung angereist und zeigte gleich mehrmals am Samstag, was in dem 40kg schweren Modell an Flugleistung steckt. Der besondere Gag nach der Landung war das Schwenken des Pilotenarms mit der Red-Bull Dose in der Hand.  

Premiere hatte bei den Modellflugtagen erstmals der kombinierte Showflug  von einem Flächenmodell und eines Helicopters. Alex Balzer mit seiner Suchoi SU29 und Philip Geyer mit seinem 3D- Raptor Heli zeigten ein synchrones Flugprogramm, das sie vorher noch nie gemeinsam probiert hatten. Die Vorführung klappte nahezu perfekt und ließ den anwesenden Zuschauern den Atem stocken.

Das Interesse des Publikums war sehr groß und immerhin konnten an den beiden Tagen über 1000 Besucher begrüßt werden. Es gab am Stand des Aeroclubs zahlreiche Anfragen zu den unterschiedlichsten Themen und spontan füllten sogar einige Interessenten Anmeldungen für die Mitgliedschaft beim Österreichischen Aeroclub aus. 

Modellsporttage Schloss Neugebäude 26.-27.7. 2014